SPD-Bundestagsfraktion


Eingang zum Fraktionssaal der SPD auf der Fraktionsebene des Reichstages
Foto: Büro Johann Saathoff

Fraktionen sind Vereinigungen von mindestens fünf von Hundert der Mitglieder des Bundestages, die derselben Partei oder solchen Parteien angehören, die auf Grund gleichberechtigter Ziele in keinem Land miteinander in Wettbewerb stehen.

 

Die SPD-Abgeordneten in der 18. Wahlperiode

Die Wählerinnen und Wähler haben am 22. September 2013 die Abgeordneten des 18. Deutschen Bundestages gewählt.

Die SPD-Fraktion ist in der neuen Wahlperiode mit 193 Abgeordneten im Deutschen Bundestag vertreten. Dafür danken wir allen Wählerinnen und Wählern,die uns Ihre Stimme gegeben haben.

Von den 193 SPD-Abgeordneten wurden 87 neu und 106 wieder in den Bundestag gewählt. 58 Abgeordnete sind in ihren Wahlkreisen direkt und 135 Abgeordnete sind über die Landeslisten gewählt worden. Von den neu gewählte Abgeordneten wurden 15 direkt und 72 über die Landesliste gewählt.

In der 18. Wahlpereriode besteht die die SPD-Bundestagsfraktion aus 81 Frauen und 112 Männern. Das macht einen Frauenanteil von 42 Prozent aus.

 

Der Fraktionsvorstand

 Für die laufenden Geschäfte ist der Geschäftsführende Fraktionsvorstand zuständig. Er setzt sich aus dem Fraktionsvorsitzenden mit seinen von der Fraktion gewählten Stellvertreter/innen und Parlamentarischen Geschäftsführer/innen zusammen.

Frank-Walter Steinmeier ist in der ersten Fraktionssitzung im September erneut mit großer Mehrheit zum Vorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion wiedergewählt worden. Er hat das Amt bereits seit September 2009 inne.

Thomas Oppermann ist ebenfalls im September erneut von der SPD-Bundestagsfraktion zum Ersten Parlamentarischen Geschäftsführer wiedergewählt worden.

 

 


Zur Internetseite der SPD-Bundestagsfraktion